Zahnarzt-Bonus-Karte – Glosse – Blognutzer

Zahnarzt-Bonus-Karte – Glosse

Davon würde ich profitieren wie nichts.
Immer einstecken und unmittelbar nach der Aufforderung „Haben Sie schon unsere Bonuskarte?“ am Zahnarzttresen zücken und sich von den freundliche geschulten Zahnarzthelferinnen den aktuellen Bonuspunktestand nennen lassen.
Alle meine profesionellen Zahnreinigungen, meine Bakterienanalysen, Zahntaschenentleerung, Antibiotikakuren lägen nicht mehr ganz so schwermütig auf meinem Portomonnai. Die Zuzahlungen zu hervorragend haftenden Klebstoffen, lichtgehärteten Füllmaterial in bleechfreier Livestylefarbe oder der Sorgfältigkeit geschuldeten zusätzlichen Wurzelspühlungen würden sich plötzlich rechnen.
Auch die Politur des Zahnersatzes mit der Ersetzung der weggekauten weißen Oberfläche, der Verspachtelung der durch Vollkornbrot entstandenen Risse sowie die überlebensnotwendige Reparatur abgebrochener Überhangzähne macht sich auf der Bonuskarte bemerkbar.
Nun muss noch eine Vereinbarung mit der zahnorthopädischen Nachbarpraxis getroffen werden.
Damit erhöhen sich die Bonuspunkte exponentiell für die umfangreiche Zahnwurzelkappung mit dem neuesten sensitiven Narkosemittel und der anschließenden Regenerierungscremekur für die komfortable Anwendung zuhause. Vielleicht buchen ja auch die Zahnputz-Material-Hersteller Punkte auf, wenn man die in der Praxis beworbenen Zahnreinigungsprodukte erwirbt.
Und dann habe ich freie Wahl zwischen der profanen Verrechnung des Guthabens mit der nächsten Zahnnotwendigkeit oder einer attraktiven Prämie. Ebenso wie das Versenden von Zahngold, zur Zeit durchaus lukrativ, wiegt die reine Monetarisierung solche hinzugewonnener Güter nicht im mindesten auf, was man an Leidenszeit im Zahnarztstuhl verbracht hat.
Und so entscheide ich mich für eine belohnende, attraktive Prämie in Form eines individuell gestalteten Zuckerdöschens für den apparten Frühstückstisch oder einer graffiti-bemalten Zahnersatzdose aus robusten, spülmaschienenfesten Polyethanol. Letzteres würde sich gut in meinem Spiegelschiebeschränkchen direkt neben dem vergilbten Zahnputzbecher machen, den zu ersetzten doch auch eine gute Idee für das neue Bonusprogramm wäre.

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *